Mach Was TRäume

Ein Projekt der Uni-Kassel, des Documenta 12 Beirates und vielen anderen Kooperationspartner, welches das Ziel hat, brachliegende Flächen in Kassel neu zu beleben.

Workshop: Partizipatives Gestalten

Methoden zur Aneignung von öffentlichen urbanen Räumen

In dem dreitägigen Workshop soll anhand
von praktischen Beispielen erprobt werden,
welche planerischen Möglichkeiten es
gibt, um Bürgerinnen und Bürger darin
zu unterstützen sich an der Mitgestaltung
ihres Wohn- und Lebensumfeldes aktiv zu
beteiligen – egal ob ‚Planungsprofis’ oder
‚Planungslaien’. Der Workshop vermittelt
fundierte Einblicke in Ablauf
und Techniken und bietet nötige
Hintergrundinformationen, um eigene
Beteiligungsveranstaltungen effektiv zu
planen und erfolgreich durchzuführen.

Dozentin:
Dipl. Ing. Sonja Hörster, Die Planungswerkstatt (Berlin)

Zu diesem Workshop sind alle eingeladen,
die das Thema Partizipation interessant finden.
Natürlich aber auch alle, die das Projekt
Mach-Was-(T)Räume das letzte Jahr verfolgt haben.

Wann findet der Workshop statt?
29.30.31. Oktober, jeweils ab 14:00 Uhr
Westring 73 (Räumlichkeiten Schlachthof)

Eine etwas ausführlichere Ankündigung können
sie hier(pdf) herunterladen.

Advertisements

Hinweis: „Grünes Licht“ im Trafohaus

Ausstellung von Karsten Winnemuth (plan t)

19.10.-02.11.07
Di, Mi + Fr 18-21 Uhr, Sa 12-16 Uhr

Eröffnung: Fr, 19.10., 20 Uhr
Finissage: Fr, 02.11., 20 Uhr

Über die Ausstellung:

Zum Vernaschen gern hat der Kasseler Kulturarbeiter und Künstler Karsten Winnemuth seine Stadt.
Dem Langzeitprojekt „die essbare Stadt“ ist seine Ausstellung „Grünes Licht“ (Achtung Leuchtturm!) gewidmet.
Es gibt Präsente und Präsentationen, Lebenskeime, Leckerbissen und Photosynthesen.
Stadtraum-Möglichkeiten werden aufgezeigt, Pflanzaktionen sind geplant, die lebendige Skulptur „plan t“ (Infos auf http://www.trafohaus.eu) geht über in Phase 2.
Link: Trafohaus

Wintersemester 07/08

Nachfolgend einige Informationen für interessierte
Studenten:

Mach-Was-Räume
Zum Problem schwindender Stadtöffentlichkeit

1.Treffen: Donnerstag (18.10.), 14:00 Uhr vor Gottschalkstraße 28 (Hafeka)
Teilnehmerzahl: Maximal 10 (ASL)
Workshop:
Wie schafft man es, Anwohner/Bürger in die gemeinsame Gestaltung ihres
Wohnumfeldes einzubeziehen? – Verschiedene Methoden partizipatorischer
Planung und Gestaltung (Sonja Hörster, Die Planungswerkstatt, Berlin)
29./30./31. Oktober
Betreuer: Wilkens, Spitthöfer, Winnemuth (plan t)
Web: http://www.Mach-Was-Traeume.de

Erfahrungen und Perspektiven

plan t – Projektvorstellung in der documenta-Halle
Sa, 15.09., 15 Uhr, Kabinett 2

Die Mach-Was-Fläche an der Friedrich-Ebert-Str./Annastr. ist seit Anfang Juni von einer Gruppe von Künstlern/Aktivisten besetzt, bespielt und belebt.

Welche Beobachtungen und Erfahrungen wurden gemacht, was hat sich entwickelt? Macher und Nutzer dieser Fläche geben Einblicke in einen offenen Prozeß, ein Experiment und eine intensive Erfahrung im Stadtraum.

Als Beispiel für eine gelungene und dauerhafte Aneignung/Anreicherung des öffentlichen Raumes in Kassel stellt Karsten Winnemuth, Mitarbeiter der Mach-Was-TRäume, sein Nutzpflanzenprojekt „plan t“ vor, welches Bestandteil der Kulturhauptstadtbewerbung Kassels war und sich seit 3 Jahren als lebendige Skulptur bei der freien Kulturinitiative TRA.FO / Lutherplatz entfaltet.

plan t“ möchte den Mach-Was-Flächen nach Ende der documenta nachhaltige Impulse geben.

Bustaufe auf dem Königsplatz

Der rote Linenbus vom Projekt Purpur wird endlich erwachsen! Und aus diesem Grund getauft.

Der rote Bus

Wo? Königsplatz, Kassel!
Wann? 1. September 2007

Programm:
14:00 AUSSTELLUNG MACH-WAS-(T)RÄUME
14:00 Losverkauf für die BUSTOMBOLA
(Gewinne einen Tag mit dem London Doppeldecker)
14:00 PLAYBACK THEATER PURPUR
15:00 Kaffee, Kuchen, Kleinkunst
16:00 BUSTAUFE

Sopranistin Virginia Belmonte
Eröffnungsrede Martin Wolf
Amerikanische Versteigerung eines Busteils
Danksagung
Gemeinschaftliche Bustaufe
Thommy S. and Albatros
Comedian und Diabolo Artist Ludger Hollmann

18:00 DOMINOTURNIER
19:00 TANGO ARGENTINO Schnupperkurs
20:00 TANGO LIVEMUSIK aus Kassel
Danach TANGO ARGENTINO Tanzabend
22:00 Feuershow
Mehr Informationen unter: www.projektpurpur.de

Markus Hühn hat mit seinem Projekt bereits mehrere Male sein Playbacktheater auf verschiedenen Mach-Was-Räumen stattfinden lassen und beherbergt ganz nebenbei eine kleine Wanderausstellung über die Mach-Was-Träume.

Veranstaltungskalender

Neben den roten Markierungen auf den Flächen haben wir uns dazu
entschieden, verschiedene Veranstaltungen auf den Flächen stattfinden
zu lassen, um so in kleinem Rahmen zu zeigen, dass Leben auf
brachliegenden Flächen ohne großen Aufwand möglich ist. Aus diesem Grund haben wir einen Veranstaltungskalender zusammengestellt,
der bislang stattgefunden und noch in Zukunft stattfindende Veranstaltungen in Kalenderform enthält. Um diesen Kalender anzusehen und bei Bedarf auszudrucken, klicken sie bitte auf nachfolgenden Link:
veranstaltungen_mach-was-traume.doc

Es sei aber darauf hingewiesen, dass ständig neue Termine hinzukommen,
weshalb ich empfehle von Zeit zu Zeit hier vorbeizuschauen, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.
Eine weitere Empfehlung an dieser Stelle: Alle Flächen sind immer und zu jedem Zeitpunkt „geöffnet“, was bedeutet dass man die bisher markierten Flächen zu jedem Zeitpunkt besuchen, besichtigen oder gar besetzen darf. Auf keinen Fall wünschen wir uns, dass Flächen nur besucht werden, wenn wir etwas darauf veranstalten.

Wir sind für alle Ideen zu haben, nehmen sie Kontakt
mit uns auf.

Die Mach-Was-TRäume Ausstellung kommt mit dem Bus

purpurvorbus-kopie-klein.jpg

Wen eine kleine Ausstellung über die Arbeit der Mach-Was-TRäume interessiert, kann sich diese nun in ganz besonderer Form anschauen: In einem ausgemusterten Linienbus, der bis vor ein paar Jahren noch in London Passagiere befördert hat. Mittlerweile tourt Markus Hühn mit seinem „Projekt Purpur“ damit durch die Lande und präsentiert sein Playbacktheater.
Durch die Kooperation mit dem Projekt Purpur ist es nun möglich, dass wir eine kleine Ausstellung in diesem Bus zeigen können. Es werden Fotos unserer Arbeit gezeigt, Vorgehensweisen, Ziele und Ausblicke auf die Arbeit der Mach-Was-TRäume gegeben.

Die Ausstellung kann immer dort besichtigt werden, wo der Rote Linienbus steht. Da wir niemandem zumuten wollen, ständig nach einem roten Doppeldeckerbus Ausschau zu halten, hier nun einige Vorläufige Termine, wo das Palybacktheater spielt und unsere Ausstellung besichtigt werden kann:

Playback Theater PurPur und Gäste

30.06. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
08.07. PlayBack Theater Aufführung 14:00 Fatimakirche, Mach-was-TRaum Fläche
21.07. PlayBack Theater Aufführung 16:00 Circus Rambazotti
04.08. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
05.08. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
11.08. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
12.08. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
01.09. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
02.09. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
08.09. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz
09.09. PlayBack Theater “Häppchen“ ab 14:00 Königsplatz

Es können noch weitere Termine dazukommen. Des weiteren lassen sich alle Termine in unserem Veranstaltungskalender nachlesen.

Informationen im Internet: Projekt Purpur